Collaborative Information Site

User Profile @studentenblog

follow: RSS


studentenblog's Posts

Studium

 

Studium

Alt bewährt und gefragter denn je – das Studium. Ob Vollzeit, Teilzeit oder Dual. Ein Studium – egal welcher Branche – ist heutzutage nicht mehr aus der Gesellschaft weg zu denken. Der Definition nach beschreibt ein Studium im groben das wissenschaftliche Lernen und Forschen an Hochschulen. Grundsätzlich differenziert man die Art eines Studiums in erster Linie zwischen der Lehre an Universitäten und Fachhochschulen. In der Regel ist ein Studium an einer Universität wissenschaftlicher als an einer Fachhochschule. Dort wiederum sollen die Studiengänge praxisorientierter sein – doch auch das wird von vielen Studenten stark in Frage gestellt.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit an verschiedenen Bildungsinstituten oder sonstigen Bildungseinrichtungen weiterbildende Maßnahmen zu absoliveren, welche auf ein Studium vorbereiten oder teilweise auf Leistungserbringungspflichten innerhalb des Vollzeit Studiums angerechnet werden können (zum Beispiel den Titel Betriebswirt). Doch w

continue reading
3 visits |0 Comments

Uni, FH oder BA?

 

Uni, FH oder BA?

Endlich geschafft! Kaum hat mein sein Abiturzeugnis in der Hand und wird vom Rektor mit den besten Wünschen für viel Erfolg auf dem weiteren Bildungs- und Lebensweg aus der Schule entlassen, wartet die nächste Herausforderung: Die Planung des nächsten Lebensabschnittes. Während 12 bzw. 13 Jahre die Schule diesen Weg vorgab, liegt es jetzt in der eigenen Hand den beruflichen Werdegang zu gestalten. Dabei gibt es viele Optionen. Ein Studium soll es schon sein, aber was oder wo ist noch vollkommen unklar. Dabei macht es Sinn, sich frühzeitig mit der Studienplanung auseinanderzusetzen, um alle Alternativen in Betracht zu ziehen und die optimale Studienwahl individuell zu treffen.Um bei diesen schwierigen Fragen zu helfen, haben wir eine Auswahl der wichtigsten Punkte zusammengestellt.Schon bei der Auswahl der Einrichtung, an der man sein Studium absolvieren will gibt es verschiedene Möglichkeiten. Doch welche passt am besten zu mir? Wichtig ist, dass man seine eigenen

continue reading
3 visits |0 Comments

Besser gehts nicht!

 

Besser gehts nicht!

n Deutschland beginnt die Geschichte des Doktorgrades mit seiner ersten Verleihung im Jahr 1359. Der Doktorgrad war der höchste zu verleihende akademische Grad und durfte nur von der theologischen Fakultät und der juristischen Fakultät verliehen werden. Später kam die medizinische Fakultät hinzu. Bis heute ist der Doktor der höchste akademische Grad, der verliehen werden kann. („Professor“ ist kein akademischer Grad, sondern eine Amtsbezeichnung, die allerdings zugleich eine „akademische Würde“ darstellt. Deswegen darf dieser Titel auch nach dem Ausscheiden aus dem Amt weitergeführt werden, ohne einen Zusatz wie a.D. für „außer Dienst“ oder em für Emeritus hinzuzufügen.)

Wer promovieren möchte, muss von einem Hochschullehrer als Doktorand angenommen werden. Voraussetzung dafür ist im Regelfall ein abgeschlossenes Studium im entsprechenden Fachbereich. Allerdings sind Ausnahmen möglich, in denen Abschlüsse in verwandten Fächern als Zulassungsberechtigung akzepti

continue reading
3 visits |0 Comments

Startseite

 

Startseite

Solarkollektoren lassen uns die Sonne von einer ganz neuen Seite entdecken. Wir haben die Möglichkeit, unter häuslichen Bedingungen ganz umsonst Wärme herzustellen, die wir für unsere eigenen Bedürfnisse nutzen können. Die steigenden Preise von Kohle, Gas und Strom bewirken, dass die Rechnungen, die wir aufgrund der in unserem Haushalt zum Heizen verbrauchten Energie bezahlen müssen, immer höher werden. Deshalb lohnt es sich, alternative Energiequellen als Lösung in Betracht zu ziehen. Sonnenstrahlen sind eine solche Energiequelle, die wir mithilfe von Solarkollektoren ausnutzen können.

 

continue reading
3 visits |0 Comments

Archiv und Bücherei der Deutschen Burschenschaft

 

Archiv und Bücherei der Deutschen Burschenschaft

Die Bestände von Archiv und Bücherei umfassen mehrere Abteilungen, insgesamt etwa 500 laufende Meter. Die Archivabteilung enthält nicht nur die Akten der Deutschen Burschenschaft und der in ihr aufgegangenen Verbände, sondern auch Unterlagen zu Kameradschaften im Nationalsozialistischen Deutschen Studentenbund, der Vereinigung Alter Burschenschafter, der Akademischen Fliegerabteilung der Deutschen Burschenschaft sowie Nachlässe und sonstige persönliche Papiere bedeutender Burschenschafter, Mitgliederlisten und Bundeszeitungen. Soweit es nicht gelang, die Akten oder Stammbücher im Original zu beschaffen, sind in großem Umfange Abschriften und Auszüge aus den Beständen öffentlicher Archive und Büchereien sowie der Archive der einzelnen Burschenschaften zusammengetragen worden.

Gesetzlicher Hinweis

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß der Betreiber einer Internetseite durch die Anbringung eines Link

continue reading
4 visits |0 Comments
[]